Seniorenberatung - erste Auskunftsstellen

Gerade bei älteren Menschen treten oft Schwierigkeiten und Probleme auf, deren Bewältigung mit zunehmendem Alter schwerer fällt - entweder weil sie nicht um die geeigneten Hilfen wissen oder weil Ihnen die richtigen Ansprechpartner fehlen. Dabei genügt oftmals schon ein Telefonanruf, um erste wichtige Informationen zu erhalten, die Ihnen dann die weiteren Schritte erleichtern. Unser Seniorenwegweiser beginnt deshalb thematisch mit den Beratungs- und Informationsstellen.

Beratung in Fragen der Seniorenhilfe

Als zentrale Anlaufstellen haben die Pflegestützpunkte in Rheinland-Pfalz die Aufgabe, hilfe- und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige zu beraten und zu unterstützen. Die Beratung der Pflegestützpunkte ist kostenfrei und unverbindlich. Die Betroffenen entscheiden selbst, welches der verfügbaren Angebote sie in Anspruch nehmen möchten. Hausbesuche und individuelle Hilfepläne sind ein Service der Pflegestützpunkte.
Die seit Jahren bekannten Beratungs- und Koordinierungsstellen (BeKo) sind jetzt integrierte Bestandteile der regionalen Pflegestützpunkte.

Eine wesentliche Aufgabe ist es, gemeinsam mit dem hilfebedürftigen Menschen und dessen Angehörigen einen individuellen Hilfeplan zu erarbeiten. Meist geschieht dies im Rahmen eines Hausbesuchs. Die Fachkräfte der Pflegestützpunkte machen sich ein Bild über den Hilfe- und Pflegebedarf sowie über die Wohnsituation der betroffenen Person. Sie können damit gezielt über das notwendige und regional vorhandene Leistungsspektrum informieren.
Sie beraten über alle Angebote professioneller und ehrenamtlicher Hilfen wie z.B. Pflegedienste, Essen auf Rädern, Hausnotruf, Besuchsdienste und vieles mehr.
Zudem erhalten Sie Informationen über Finanzierungswege und Kostenträger in der Pflege- und Krankenversicherung sowie Hilfen bei der Antragstellung und bei Behördengängen.

Viele hilfreiche Tipps von A wie "Alzheimer-Erkrankung" bis Z wie "Zuzahlungsbefreiung" erhalten Sie bei dem für Ihren Wohnort zuständigen
Pflegestützpunkt.

Pflegestützpunkt Neustadt
bei der Ökumenischen Sozialstation Neustadt (NW, MAI)

Rotkreuzstraße 2, 67433 Neustadt

Tel. 0 63 21 - 9 37 89 10 - Simone Bogosch
Tel. 0 63 21 - 9 37 89 12 - Vera Bartscher
Tel. 0 63 21 - 9 37 89 11 - Lieselotte Skade

Fax: 0 63 21 - 9 37 89 29

E-Mail:
simone.bogosch@pflegestuetzpunkte.rlp.de
vera.bartscher@pflegestuetzpunkte.rlp.de
lieselotte.skade@pflegestuetzpunkte.rlp.de

Sie erreichen uns auch über das Formular der Kontaktseite.

Gebiet: Stadt Neustadt und Ortsteile; sowie Maikammer, Kirrweiler, St. Martin

Pflegestützpunkt Lambrecht
im AWO-Pflegeheim, Lambrecht (Lam)

Klostergartenstr. 1, 67466 Lambrecht

Tel. 0 63 25 - 18 400 61 - Petra Illig
Tel. 0 63 25 - 18 400 62 - Martin Franke

E-Mail:
petra.illig@pflegestuetzpunkte.rlp.de
martin.franke@pflegestuetzpunkte.rlp.de

Gebiet: Verbandsgemeinde Lambrecht

COMPASS Private Pflegeberatung

Privat Versicherte erhalten Auskunft und Beratung rund um das Thema Pflege unter:

Tel. 0 800 - 101 88 00

COMPASS Private Pflegeberatung GmbH
Gustav-Heinemann-Ufer 74C
50968 Köln

COMPASS Private Pflegeberatung

Pflegeberatung vor Ort, kostenfrei und unabhängig. Termine nach telefonischer Vereinbarung.

Beratung in Fragen der Offenen Seniorenarbeit

Für die Belange älterer Bürger setzt sich der Seniorenbeirat ein. Er wirkt auf politischer und kultureller Ebene und hat das Recht, Anträge und Empfehlungen in den Stadtrat einzubringen. Im Seniorenbeirat sind alle in der Seniorenarbeit tätigen Vereine, Einrichtungen und Parteien vertreten. Ältere Menschen werden in ihren Anliegen beraten und unterstützt. Fragen zur Seniorenarbeit und zu Seniorenbelangen werden Ihnen hier gerne beantwortet.

Seniorenbeirat
Neustadt an der Weinstrasse e.V. (NW)

Seniorentelefon: 0152-08679122

Stettinerstr. 6, 67433 Neustadt
Tel. 0 63 21 – 18 98 80

 

Kontakt: Dieter Brixius, Vorsitzender

www.seniorenbeirat-neustadt.de

Kreisseniorenbeirat des Landkreises Südliche Weinstraße (Mai)

An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau
Tel. 0 63 41 – 940 129

Kontakt: Fabia Heischling, Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

Landkreis SÜW - Gesundheit und Soziales

(FAS) Forum Aktive Seniorenarbeit - Kreisverwaltung Bad Dürkheim (Lam)

Philipp-Fauth-Str. 11, 67098 Bad Dürkheim
Tel. 0 63 22 - 961 40 10

Kontakt: Dr. Patrick Dua, Kreisverwaltung Bad Dürkheim

Landkreis DÜW - Sozialplanung

Bürgerberatung bei der Stadt Neustadt

Bei der Bürgerberatung der Stadtverwaltung Neustadt erfahren Sie alles über die Zuständigkeiten im Rathaus. Fragen zu einzelnen Ämtern wie dem Sozialamt oder dem Wohnungsamt und die Wege zu den entsprechenden Leistungen können Sie hier im Vorfeld erfragen.

Stadt Neustadt - Bürgerbüro im Stadthaus IV

Hindenburgstr. 9 a, 67433 Neustadt
Tel. 0 63 21 – 855 855

Öffnungszeiten:
montags u. dienstags: 8.00 – 16.00 Uhr,
mittwochs: 8.00 – 14.00 Uhr,
donnerstags: 8.00 – 18.00 Uhr
freitags: 8.00 – 12.00 Uhr

Direkt bearbeitet werden u.a. Ummeldungen des Wohnortes, Ausweise und Führungszeugnisse sowie Beglaubigungen. Sie erhalten dort auch Antragsformulare für die „Karte ab 60“, Erstanträge auf Feststellung einer Behinderung oder Änderungsanträge nach § 69 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) sowie Anträge auf Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht / auf Ermäßigung des Rundfunkbeitrags.

Bürgerbüro

Wenn Sie weitere Informationen über Strukturen und Zuständigkeiten in Neustadt haben wollen, empfehlen wir Ihnen, sich die Broschüre »Wer? Was? Wo? – Willkommen in Neustadt an der Weinstraße - Ein Leitfaden nicht nur für Neubürger...« zu besorgen oder auf den Internetseiten der Stadt zu recherchieren.

Neubürgerbroschüre

Bürgerberatung bei den Gemeinden Maikammer, Kirrweiler und St. Martin (ehem. VG Maikammer)

Für Bürger der Gemeinden Maikammer, Kirrweiler und St. Martin ist die Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben die erste Anlaufstelle für kommunale Beratung und Antragstellung.

Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben

Dienstgebäude Maikammer
Immengartenstr. 24, 67487 Maikammer
Tel. 0 63 21 – 58 99 0

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr,
und Montags: 14.00 – 18.00 Uhr
 
Maikammer - Kirrweiler - St. Martin

Bürgerberatung bei der Verbandsgemeinde Lambrecht

Für die Bürger der Verbandsgemeinde Lambrecht steht für Auskünfte und Antragsentgegennahme die Verbandsgemeindeverwaltung zur Verfügung.

Verbandsgemeindeverwaltung Lambrecht

Sommerbergstraße 3, 67466 Lambrecht
Tel. 0 63 25 – 18 1 0

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr,
zus. Montag: 13.30 – 18.00 Uhr,
und Donnerstag: 13.30 – 16.00 Uhr

www.vg-lambrecht.de

Sprechstunden der Verbands- und Ortsbürgermeister

Zusätzlich bieten viele Verbands- und Ortsbürgermeister regelmäßige Sprechstunden an. Die jeweilige Erreichbarkeit erfahren Sie aus den Amtsblättern oder bei den Verbandsgemeindeverwaltungen.

Servicestelle für Senioren im Landkreis SÜW

Der Landkreis SÜW hat eine Servicestelle für Senioren eingerichtet. Die Servicestelle soll den Seniorenbeirat des Landkreises bei der Umsetzung seiner Beschlüsse unterstützen. Bei der Seniorenarbeit stehen Koordinationsaufgaben sowie Netzwerkarbeiten im Vordergrund.

Koordinierungsstelle Regionale Pflegekonferenz und Behindertenhilfe (Mai)

An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau
Tel. 06341/940-616

Kontakt: Heike Neumann, Kreisverwaltung Südliche Weinstrasse

Raum 118 (Dienstgebäude Arzheimer Str. 1)

Koordinierungsstelle Regionale Pflegekonferenz

Ehrenamtliche Seniorenberatung von Bürgern

Seniorensprechstunde in der Bürgerecke

Schlachthofstr. 52 a, 67433 Neustadt (Bürgerecke)
Tel. 0 63 21 – 1 31 51

Kontakt: Dieter Brixius
 
Ehrenamtliche Seniorensprechstunde für Belange jeder Art